Rezepte & Cocktails

Zum Anbeißen: Büffelmozzarella mit verschiedenen Aromen

Original italienischer Büffelmozzarella ist schon was Feines. Eine cremige Konsistenz und ein vollmundiger, eleganter Geschmack, der überraschend vielseitig ist. Dieses Rezept für Büffelmozzarella mit verschiedenen Aromen lässt euch den geschmeidigen Käse von verschiedenen Geschmacksperspektiven betrachten: ob süß, salzig, frisch oder umami  – jede Kombination bringt andere Facetten zum Vorschein. Genauso, wie unterschiedliche Sorten Prosecco zu den unterschiedlichen Aromen passen: zu Ofenpaprika lieber ein Prosecco Extra Dry oder ein pinker Prosecco Brut? Findet es heraus!

 

Für 4 Portionen:

  • 4 Büffelmozzarella
  • 1 Paprika
  • 1 Staudensellerie
  • 1 Grapefruit
  • 1 Glas Kapern
  • 1 Glas eingelegte Zwiebeln 
  • 1 Glas Chutney eurer Wahl, zum Beispiel Mango
  • 1 Glas Pesto, am besten selbstgemacht
  • 1 Glas Oliven
  • Brot, zum Beispiel ein leckeres Ciabatta
  • Olivenöl
  • Salz und Pfeffer
  • Kräuter 

Utensilien: Messer, Schneidebrett, Küchenpapier, Backofen (am besten mit Grillfunktion)

Zubereitung:

1 Die Paprika halbieren und von den Kernen befreien, anschließend mit Öl beträufeln und gut salzen. Bei 200 °C mit eingeschalteter Grillfunktion im Ofen rösten, bis die Paprika dunkle Stellen bekommt. Nun die Paprika in einen Behälter geben und abgedeckt für ca. 10 min auskühlen lassen. Die Paprika von der Haut befreien und in dünne Streifen schneiden.

2 Staudensellerie waschen, putzen und das Grün abzupfen. Einen oder mehrere Stängel in dünne Scheiben schneiden. Die Grapefruit filetieren und die Filets in Scheiben schneiden.

Kapern, Oliven und eingelegte Zwiebeln abtropfen lassen.

4 Den Büffelmozzarella abtropfen lassen und mittig auf einen Teller setzen. Grapefruit, Selleriescheiben, Ofenpaprika, Kapern, Oliven, eingelegte Zwiebeln drumherum drapieren und je einen Klecks Pesto und Chutney auf den Teller geben. Alles mit Olivenöl beträufeln, mit Salz, ein wenig Pfeffer und den Kräutern bestreuen. Mit warmem Brot genießen.